Sporttauchergruppe Nautilus Höri

Sie sind hier: Startseite > Tauchplätze > Rhein2

Rhein2

Rhein VI, Rheinfall - Dachsen


RheinVITreffpunkt: Für diesen TG gibt es viele Möglichkeiten. Je nach Gruppengrösse, Transportmöglichkeiten etc. ist die entsprechende Variante vorzuziehen.

1. Rheinfall Schloss Wörth oder Parkplatz Nohl
2. Dachsen Badi


Einstieg: Ausserhalb der Saison kann Einstieg I beim Restaurant Schlössli gewählt werden. Während der Saison ist aus Sicherheitsgründen (Schiffsverkehr am Rheinfall) der TG erst abends anzusetzen. Der Einstieg richtet sich auch nach der Tauchstrecke, respektive nach der Tauchzeit, ob an der Badi oder aber am Grillplatz in Dachsen ausgestiegen werden soll. Die 2. Variante ist nur dann reizvoll, wenn an diesem öffentlichen Platz hinterher grilliert wird. Am Grillplatz hat es keine Parkiermöglichkeit. Der Kantonspolizist wohnt oberhalb der Strasse und büsst jedes parkende Auto mit 200.- Fr. Parkmöglichkeit eines einzelnen Autos mit der Besitzerin eines in unmittelbarer Nähe befindlichen Pferdestalls abklären.

Einstieg I: Vom Parkplatz (1. PP von Neuhausen kommend) aus die Strasse hinunter, vor dem Restaurant Schlössli rechts an der Kantonalen Fischzuchtanstalt vorbei auf einer Kiesrampe einsteigen. An dieser Stelle hat es keine Strömung und der TG kann gut vorbereitet werden. Beim Einstieg direkt in Flussrichtung und nicht ins Rheinfallbecken tauchen (lebensgefährlich infolge Walzen)!!!

Einstieg II: Vom Parkplatz P4 (ideal für Camper) kurz vor Nohl aus einen kleinen, steilen Fussweg zum Rhein hinunter laufen. Der Einstieg geht im Schutz einzelner angetäuter Boote direkt in die Strömung (1m/s). Die Einstiegstelle ist ca. 250m weiter unterhalb der vorher beschriebenen.

Beschrieb: Von beiden Einstiegen aus kann schon auf den ersten Metern auf 2-3m abgetaucht werden. Der Rhein hat auf dieser Etappe eine durchschnittliche Tauchtiefe von 3-4m, die Maximaltiefe beträgt ca. 12m. Auf diesem Abschnitt begegnet Ihr normalerweise vielen, teilweise recht grossen Fischen. Interessant sind auch die je nach Jahreszeit stark anwachsenden "Flutender Hahnenfuss"- Wiesen, vor allem im Uferbereich. Die Tauchzeit beträgt je nach Strömungsgeschwindigkeit und Eurer Aktivität für die Strecken ca. 40 Minuten bis Ausstieg I und ca. 60 Minuten bis Ausstieg II. Der Rhein hat im gesamten Abschitt eine Strömung von 1-1.5m/s). Im Uferbereich ist teilweise eine sehr geringe Strömung, ideal für Fischbeobachtungen im Seegras. Ihr solltet spätestens nach der Fussgängerbrücke (ca. 20min) auf die linke Rheinseite wechseln, da Ihr sonst in der Flusskurve vor Dachsen alle Flossen voll zu tun habt auf die Kurveninnenseite zu kommen.

Hindernisse: Einzelne freistehende Steine mit einer Höhe von max. 70-80cm. Brückenpfeiler der Fussgängerbrücke. Die Pfeiler können gefahrlos umtaucht werden da die Strömung unmittelbar neben den Pfeilern sehr schwach ist.
Der Untergrund ist in der 1. Hälfte sehr steinig mit einzelnen freistehenden Steinen. In der 2. Hälfte besteht er hauptsächlich aus feinem ausgewaschenem, hellem Kies und im Uferbereich aus feinem Sand.

Ausstieg: Badi Dachsen, Grillplatz Dachsen. Beim Grillplatz kann nur mit entsprechenden Hilfsmitteln (Leiter, Seil) sicher aus dem Wasser ausgestiegen werden. An der Badi gibt es ebenfalls einen Grillplatz.
Tauchzeit: 40 - 60 min

 

Rhein VII, Dachsen - Rheinau


RheinVIIITreffpunkt: Dachsen Badi, viele Parkplätzeauf der Brücke oberhalb der Badi vorhanden. Weitere Info's siehe vorherigen Beschrieb.

Einstieg: Die Badi in Dachsen bietet ideale Bedingungen für den Einstieg in den Rhein.


Beschrieb:  Im Bereich der Treppen kann langsam abgetaucht werden. Ein schöner Pflanzenbewuchs lädt zu Fischbeobachtungen ein. Es handelt sich um eine längere Etappe, die auf dem Landweg nur bis zum vorher beschriebenen Grillplatz (Dachsen, Ausstieg II) erreicht werden kann. Sollte der TG für den Einen oder Anderen zu lang sein gibt es lediglich die Alternative mit einer Waidling - Begleitung. Der Rhein kann allerdings überall verlassen werden, da ein Wanderweg von Dachsen nach Rheinau grösstenteils direkt am Rhein verläuft. Anfangs ist mit einer Strömung von ca.1-1.5m/s zu rechnen. Der Untergrund ist kiesig, mit Muschelbänken und teilweise mit einzelnen grossen Steinen versetzt. Die Fahrrinne ist hell mit feinem Kies. Nach etwa 30 min wird der Untergrund immer abwechslungsreicher. Grössere Steine, Untiefen (max. 10m) und unterschiedliche Tiefenprofile bestimmen den Untergrund. Nach ca. 60min gibt es am linken Ufer auf einen langen Bereich grossangelegte Steinfelder mit übereinandergeschichteten Steinquadern. Die Tauchtiefe ist durchschnittlich 5-6m.

Ausstieg:   Schiffslände oberhalb des Wehres in Rheinau. Bitte im Vorfeld beim Elektrizitätswerk abklären ob die Zufahrtsstrasse benützt werden darf. Normalerweise eine reine Formsache.
Tauchzeit: 70-80 min

 

Rhein VIII, Rheinau Zollbrücke

Treffpunkt: Pumphäuschen Wasserversorgung. Am Zoll vorbei geradeaus kommt nach etwa 100m eine zum Parken freigegeben Fläche. Bitte nur bei den Restaurants parken wenn hinterher dort eingekehrt wird.

Einstieg I: Kleines Wehr oberhalb des Salmen, siehe Karte von Rhein VII

Einstieg II: Unterhalb der Zollbrücke auf der Salmenwiese

Beschrieb:  Dieser Abschnitt stellt in der Regel (strömungsabhängig) kein Strömungstauchgang dar und kann beliebig  lang geplant werden. Die Zollbrücke ist einer der schönsten Tauchplätze am Rhein. Der felsige, teilweise stark ausgewaschene Untergrund stellt mit seinen Felsformationen eine unbeschreibliche Kulisse dar. Die Tiefe beträgt hier maximal 10m. Eine Vielfalt von Fischen erwartet den Taucher. Oberhalb der Zollbrücke wird der Untergrund kiesig, mit einzelnen Steinen durchsetzt und max. 3-4m tief. Hier sind auf der rechten Flussseite regelmässig grosse Welse, Hechte und Aale anzutreffen. In den anderen, hauptsächlich Ufernahen Bereichen ist alles mit Rang und Namen aus der Fischwelt vertreten. Dieser Tauchplatz kann auf zweierlei Weise betaucht werden. Via Einstieg I als gemütlichen TG bis in die tolle Unterwasserlandschaft unterhalb der Zollbrücke, oder mit etwas körperlichem Einsatz von der Salmenwiese (Einstieg II- Ausstieg) rundherum und in alle Richtungen.

Ausstieg: siehe Einstieg II
Tauchzeit: beliebig

Newsbox 01

Hier eine wichtige Mitteilung der Armee!!
Beim Tauchen verdächtige Objekte gesehen??

Newsbox 02

das neue Bulletin 03/2017 ist aufgeschaltet

Newsbox 03

TG Statistik 2017
Hallo liebe Nautilüssler/innen
die TG Statistik wurde per 27.09.2017 aktualisiert.
überprüft bitte eure Tauchgänge
 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login